Zug witze 🚂 ab 2022

Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Biologe sitzen im Zug und fahren durch Schottland.

Während der Fahrt sehen sie auf einer Wiese ein schwarzes Schaf, worauf der Biologe meint: “Ah, ich sehe, dass die schottischen Schafe schwarz sind.”

Der Physiker sagt: “Du meinst wohl, dass manche schottischen Schafe schwarz sind.”

Darauf der Mathematiker: “Nein, wir wissen lediglich, dass es in Schottland mindestens ein Schaf gibt, und dass wenigstens eine Seite dieses Schafes schwarz ist.”

Immer diese Duchsage: “Danke, dass Sie die deutsche Bahn gewählt haben.” Hatte ich denn irgendeine Wahl? Vielleicht wäre ich lieber mit Jim Knopf oder dem Hogwarts-Express gefahren?

Deutsche Bahn – Kondom: damit kommt man immer zu spät!!

“Wann kommt der nächste Zug, Herr Stationsvorsteher?”

“Das kommt darauf an, wohin Sie wollen.”

“Auf die Toilette!”

Eine junge Frau fährt mit ihrem Hund in der Straßenbahn und krault ihm ständig die Ohren.

Ein Mann der das sieht sagt: “Ich würde gerne mit ihrem Hund tauschen!”

“Das glaube ich kaum! Ich fahre mit ihm zum Tierarzt und lasse ihn kastrieren!”

Läuft dein Leben stets nach Plan, fährst du selten Deutsche Bahn.

Setzt sich ein Junge mit seinem Cocker-Spaniel im Zug neben eine vornehme Dame.

Meint die Dame nach einer Weile widerwertig: “Nun zieh’ schon endlich deinen Hund zu dir, ich spüre schon Flöhe auf mir herum tanzen!”

Darauf der Junge zu seinem Hund: “Komm’ weg da Strolchi! Die Frau hat Flöhe!”

Zwei Männer sitzen sich im Zug gegenüber und diskutieren wer den längsten hat und wer am längsten kann. Sagt der eine: “Die Indianer haben den längsten und die Polen können am längsten.” Sagt der ändere: “Entschuldige, ich habe mich noch nicht vorgestellt mein Name ist Winnetou Kowalski.”

Am Bahnautomaten erhält Chuck Norris sein Wechselgeld in Scheinen.

Alle Kinder fahren Eisenbahn. Nur nicht Sabine, die liegt auf der Schiene.

Der Schaffner in der Bahn: “Ihre Fahrausweise bitte.”. Darauf ein Fahrgast erbost: “Da könnte ja jeder kommen, besorgen Sie sich doch selber einen.”

„Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“ -Die Deutsche Bahn

Sitzen zwei Fahrgäste im Zugabteil und dösen so vor sich hin. Plötzlich holpert und poltert es und dann ist es auch schon wieder vorbei. Sagt der eine zum anderen: “Sag mal, kann das sein, dass der Zug gerade runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald und wieder rauf auf die Gleise gefahren ist?” “Mensch Du, ich hab gerade geschlafen, aber irgendwas war eben los. Lass uns mal den Schaffner fragen.”

Beide gehen raus und finden den Kontrolleur. “Du Schaffner, ist der Zug gerade runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald und wieder rauf auf die Gleise gefahren?” Darauf der Schaffner: “Meine Herren, ich kann Ihnen das leider nicht so genau sagen, da ich eben auf der Toilette war, aber wir können ja mal den Zugführer fragen, der sitzt ja vorne und sieht alles.”

Also stiefeln die drei nach vorne in die Lok und der Schaffner fragt seinen Lokführer: “Sag mal Erwin, bist du eben runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald und wieder rauf auf die Gleise gefahren?” “Ja”, antwortet der Lokführer.

“Ja, aber warum denn in Gottes Namen?” “Na auf den Gleisen hat doch unser Bundeskanzler gelegen!” “Na und? Den hättste doch plattfahren können!” “Wollte ich ja, aber dann ist er runter von den Gleisen, rauf auf die Wiese, vorbei am Wald …”

Ein Mann hat sich den Kiefer gebrochen, und seine Frau begleitet ihn zum Krankenhaus. Da das Auto kaputt ist, fahren sie mit der U-Bahn. Die Sitzplätze sind alle belegt, darum müssen sie stehen.

Die Frau lehnt an der Tür, die geht an einer Haltestelle auf und die Frau fällt raus. Der Mann regt sich nicht.

Spricht ein Fahrgast ihn an: “Warum machen sie denn nichts?”

Sagt der Mann: “Tut mir leid, ich kann nicht lachen, mein Kiefer ist gebrochen”.

Mein Zug ist heute ausgefallen.

Angeblich war die Lok down.

Ein Aufatmen ging durch das Zugabteil, besetzt mit einer Dame und drei Herren, als der Tunnel endlich zu Ende war. Sagt einer der Herren zu der Dame: “Was, Fräulein, der war aber lang.”

“Das kann man wohl sagen”, erwidert sie. “Übrigens, war das Ihrer?”

Treffen sich drei Chirurgen. Sagt der Eine: “Ich habe jemanden operiert dem ein Zug über die Finger gefahren ist. Heute spielt er E-Gitarre vor der Queen vor.” Sagt der Zweite: “Ich bin viel besser als du, denn ich habe jemanden wieder zusammengeflickt der eine tiefe Schlucht hinunter gefallen ist und Arme und Beine verloren hat. Heute ist er ein erfolgreicher Zehnkempfer.” Doch da türmt sich der dritte Chirurg auf und behauptet: “Ein Cowboy ist mit hoher Geschwindigkeit auf einem Pferd gegen sein Haus geritten. Alles was von den beiden über blieb war der Hintern des Reiters und die blonde, verfilzte Mähne des Pferdes. Heute ist der Mann der Präsident der USA.”

Wenn Chuck Norris mit der Bahn fährt, muss der Schaffner sein Ticket zeigen.

Kategorien

Folgen Sie uns auf Facebook