Zug witze 🚂 ab 2022

Zugführer beim morgendlichen Antreten.

“1. Zug stillgestanden!”

“1. Zug kehrt!”

“1. Zug bückt Euch!”

“Morgen Ihr Ärsche!”

Eine Frau geht zum Arzt, weil sie sich ihren Busen vergrößern lassen möchte, aber ohne operiert werden zu müssen. Der Doktor meint: “Nehmen sie diese roten Pillen hier, jeden Tag eine und in zwei Wochen kommen Sie wieder!” Die Frau nimmt sie und kommt nach dieser Zeit wieder. ”

Bitte Herr Doktor, helfen Sie mir, die Pillen haben nicht’s geholfen!” Der Doktor verschreibt ihr daraufhin eine grüne Pille dazu und sagt: “Jeden Tag eine rote und eine grüne, das wird helfen, und in zwei Wochen kommen Sie wieder zu mir!” Nach dieser Zeit, wieder das gleiche, nichts passiert. Die Frau ist schon ganz verzweifelt.

Doktor: “Als letztes Mittel habe ich hier noch eine Salbe, aber das ist wirklich was hartes, das müssten sie auch zwei Wochen durchhalten. Sie müssen sich jeden Tag um Punkt 12:00 Uhr damit ihren Busen eincremen und dazu “Backe, backe Kuchen …” singen. Das hilft dann bestimmt!” Gesagt, getan.

Als die Frau dann einige Tage später zu ihrer Freundin fährt, sitzt sie gerade in der U-Bahn, als ihre Uhr piepst und es Mittag ist. Sie denkt sich “Scheiße” macht es aber trotzdem. Also, Bluse auf und kräftig einreiben. Sie fängt schon an “Backe, backe Kuchen …” zu singen als der Mann neben ihr sie ansieht und sagt: “Scheiße, schon zwölf!”. Daraufhin fischt er sein Ding heraus und singt: “Hänschen klein, ging allein …!”

Stehen zwei Jungs am Bahnsteig: Fragt der eine:”Wann kommt den endlich die Bahn?” Antwortet der andere:„Kann ja nicht mehr lange dauern, die Gleise liegen ja schon da!“

Ein Mann will mit dem Zug in den Sommerurlaub fahren. Da niemand auf seinen Papagei aufpassen will, entschließt er sich, das Plappermaul mitzunehmen. Mit dem Papagei auf der Schulter sitzend kommt er zum Fahrkartenschalter und will seine Karte nach Rimini lösen. Der Schalterbeamte weist ihn jedoch darauf hin, dass er auch für den Papagei eine Fahrkarte lösen muss. “Das Geld spar ich mir!”, denkt sich der Mann, geht auf’s WC, steckt sich den Papagei in die Hose und löst dann eine Fahrkarte für sich. Im Zugabteil macht er es sich dann bequem und schläft auch kurz danach ein – den Papagei immer noch in der Hose. Am nächsten Halt steigt eine Nonne in den Zug und nimmt leise im Abteil unseres Reisenden Platz. Der Zug ist gerade losgefahren, die Nonne blättert in der Kirchenzeitung, als sie leichte Bewegungen in der Hose des Mannes bemerkt.

Sie lugt über den Zeitungsrand und denkt sich: “Der hat bestimmt böse Träume!”

Nach einer Weile werden die Bewegungen heftiger und sie hört eine Stimme: “Das ist wohl warm hier drin!”

“Oh!”, denkt sie, “und er redet auch noch im Schlaf!”

In der Hose wird es immer wilder und eine Stimme krächzt: “Mein Gott, es ist wirklich heiß hier!”

Jetzt, wo auch noch ihr Chef angesprochen wird, ist die Nonne etwas beunruhigt und schaut genau hin. Da sieht sie, wie sich der Reißverschluss an der Hose des Mannes langsam öffnet, ein Flügel herauskommt, der zweite auch auftaucht und der Papagei dann den Kopf durch den Hosenschlitz steckt. Er schaut nach links und rechts, dann der Nonne direkt in die Augen und sagt: “Kuckuck!”

Die Nonne ist ganz außer sich, springt auf, schüttelt den Mann und sagt zu dem Aufwachenden: “Lieber Mann, ich bin eine Frau Gottes und habe vielleicht nicht viel Ahnung von so was, aber ich glaube, ihnen ist ein Ei geplatzt!”

Zwei Polen machen ihren ersten Ausflug mit einem Zug nach Warschau. Ein Verkäufer im Korridor des Zuges verkauft Bananen, die sie niemals gesehen haben. Beide kaufen eine. Begierig schält der erste die Banane und beißt gerade ab, als der Zug in einem Tunnel verschwindet. Als der Zug herauskommt, schaut er nach seinem Freund und sagt: “Die würde ich nicht essen, wenn ich Du wäre.” “Warum nicht?”, fragt der zweite Pole. “Ich habe nur einen Bissen gegessen und wurde für eine halbe Minute blind.”

Während der Fahrt in der S-Bahn: »Opa, warum hat die Tante da so rotbemalte Zehen?« »Damit keiner drauftritt«

Rush-Hour, die Straßenbahn ist rappeldickevoll.

An einer Haltestelle steigt eine junge Frau zu und schnauft: “Bitte einen Sitzplatz für eine Schwangere, bitte einen Sitzplatz für eine Schwangere.”

Ein Mann steht auf und bietet ihr seinen Platz an.

Die Fahrt geht weiter, er blickt ein bisschen an ihr herunter und meint: “Man sieht noch nicht viel. Wie lange sind Sie den schon schwanger?”

Darauf sie: “Seit zehn Minuten. Ich hab noch ganz weiche Knie.”

Eheleute Lüttmann am Bahnhof, sie zu ihrem Mann: „Da, ein Informationsschalter, frag doch mal nach, wann der nächste Zug nach Gelsenkirchen fährt.”

Nach einer Weile kommt der Mann zurück: „Der Beamte sagt, er verkehrt täglich um 8 Uhr und um 16 Uhr, außer an Sonn- und Feiertagen.”

“Daran solltest Du Dir mal ein Beispiel nehmen! Und wann fährt nun der Zug nach Gelsenkirchen?”

Was heißt Verspätung auf chinesisch?

Deutche Bahn

Ein Mann und eine Frau sitzen im Zug. Als bei einer Vollbremsung der Koffer des Mannes auf die Frau fliegt, springt dieser auf, und unzählige Vibratoren kommen zum vorschein. Der Mann gibt sich als Vertreter für diese aus und er entschuldigt sich bei der Frau, und als Entschädigung darf die Frau einen Vibrator behalten.

“Ich will den Silbernen”, sagt die Frau.

Darauf der Vertreter: “Tut mir Leid, aber meine Thermoskanne behalte ich!”

Brief aus dem Mädchenpensionat: “Liebe Eltern, obwohl das Essen hier alles andere als gut ist, nehme ich ständig zu. Wenn ich der Waage am Hauptbahnhof glauben schenken kann, wiege ich nackt genau 69 Kilo!”

90% Der Selbstmörder, die sich bei der Deutschen Bahn auf die Gleise legen, sterben an Hunger

Kategorien

Folgen Sie uns auf Facebook