Grüne witze 🟢 ab 2022

Letzte Worte in Zeiten des Klimawandels

… des Eskimos:
Um diese Jahreszeit kalbt der Gletscher nicht.

… des Holländers:
Der Deich hält.

… des Amazonas-Forschers:
Hier sind die Holzfäller noch nicht.

… des Tuaregs:
Diese Oase hat immer Wasser.

… des Tiefseetauchers:
Die Kälte hier unten hält das Methanhydrat stabil.

… des Farmers:
In dieser Gegend gibt es keine Tornados.

… des sibirischen LKW-Fahrers:
Das Eis auf dem Fluss ist dick genug.

… des Autofahrers:
Das Hochwasser hat diese Unterführung noch nie überflutet.

… des Bergführers:
Den letzten Erdrutsch gab es hier vor über 200 Jahren.

… des Gärtners:
Dieses Insekt ist mir unbekannt.

Neue Studie der Energiekonzerne: “Ambitionierte Klimaschutzabkommen kosten 10.000 Jobs!
Weniger benötigt werden 10.000 geplante Deichbauer, Flüchtlingsbetreuer, Sturmschadenschätzer und Epidemiologen.”

Kevin erzählt beim Stammtisch: “Letzens hat mir mein Nachbar gesagt, dass ich ordentlich sparen könnte, wenn ich mit dem Bus fahre. Jetzt hab ich mir so einen super-tollen Drei-Achser organisiert. Und denkste. Erstens ist der gleich bei der Anschaffung viel teurer und zweitens schluckt der noch viel mehr als mein alter SUV.

Der Klimawandel ist fortgeschritten. Ein Reporter fliegt nach Holland, um über eine Sturmflut zu berichten. Leider stürzt sein Flugzeug ab und er stirbt. Da er soviele Witze über Holländer verbreitet hat, kommt er nicht in den Himmel, sondern soll zunächst durchs Fegefeuer gehen.
Als er in der langen Schlange fürs Fegefeuer steht, sieht er vorne am Eingang zum Feuer den Teufel. Während er wartet, beobachtet er mehrere Male, dass der Teufel einige der armen Seelen, nicht ins Feuer stößt, sondern zur anderen Seite schubst.
Als er endlich selber am Eingang angekommt, fragt er den Teufel, warum er das tut. “Ach das”, sagt der Teufel mit einem Nicken: “Das sind die Holländer. Die sind einfach zu nass. Da geht das Feuer jedesmal aus.”

Ein SUV-Fahrer läßt im Stand seinen Motor laufen.
Da kommt sein Nachbar vorbei und fragt, was er denn da mache.
“Ach, meine Frau hat sich ein Cabrio gekauft und jetzt soll ich das Klima schon mal anwärmen.”

“Und was tun Sie für den Umweltschutz?”
“Ich werfe niemals meine Fahrkarte weg, ich benutze sie mehrmals.”

Letzte Worte des Klimaschutzes:
Diese Finanzkrise ist eine Chance.

Wie ist die Wirkung von Strom?
Strom macht klein, schwarz und hässlich.

So vollziehen Sie Ihre private Energiewende:
Stecker ziehen und andersherum wieder hineinstecken.

Ein arbeitsloser Naturforscher bekommt nach monatelangem Suchen eine Stelle im lokalen Zoo. Dort ist gerade der letzte Gorilla gestorben. Der Forscher erhält ein Gorillakostüm und soll im Gorillagehege als Gorilla die Besucher täuschen. Zunächst ist der Naturforscher sehr schüchtern und sitzt nur am Boden. Mit der Zeit wird er mutiger und bald schwingt er sich von Ast zu Ast.
Bei einem wagemutigen Sprung verliert er allerdings sein Gleichgewicht, greift daneben und landet im benachbarten Eisbärengehege. Dort wacht fauchend ein Eisbär auf. Vor Schreck bewegungsunfähig auf dem Boden liegend beginnt er in Todesangst laut um Hilfe zu rufen. “Hilfe, helft mir hier heraus!” Da kommt auch schon der Eisbär drohend auf ihn zugesprungen, beugt sich über ihn und flüstert. “Hi, ich bin’s, ihr Student aus dem Polarfauna-Kurs, aber jetzt halten sie die Klappe sonst fliegen wir beide.”

Komm lieber Mai und mache den Bush wieder grün.

Dennis zu seiner Mutter: “Ich weiß endlich, wie wir richtig Strom sparen.
“Da bin ich aber neugierig. Wie soll das denn gehen?”
Dennis: “Wir holen den Strom einfach nur noch aus einer Steckdose.”

Kategorien

Folgen Sie uns auf Facebook